Start | Vita | Ausstellungen | Malerei | Objektbilder | Papierarbeiten | Texte | Aktuell

Carola Czempik

  1. Ausstellungen & Projekte
  2. Workshops
  3. Interdisziplinäre Arbeit
  4. Kunstcoaching

Workshops 2020


Carola Czempik - Salzasche (Bodenlegung)


Freie Kunstakademie EigenArt, bei München, Weiterbildungen in Bildender Kunst
www.kunstakademieeigenart.de

Sommerakademie 2021
28. Juni - 2. Juli 2021
Zeit: jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr

SCHICHTWERKE UND TRAUMSTÜCKE
Experimentelles Arbeiten mit gemahlenen Steinen, Pigmenten, Papieren, Stoffresten, Stiften aller Art und Wachs auf Leinwänden, Papieren und Malplatten

Wir legen die Materialien übereinander und schaffen in vielschichtigen Malaufträgen objektartige, materielle Bilderlandschaften ganz individueller Prägung. Zeitungsausrisse, eigene Fotos, handgeschriebene Briefe, Altpapiere und selbst geschöpfte Papiere arbeiten wir ein. Zeichnungen können helfen, die Form zu finden, können den Prozess aber auch eigenständig voranbringen. Fundstücke aus der Natur sind willkommen, sie sollten allerdings komplett durchgetrocknet sein. Die Farben stellen wir uns selbst her und nutzen unterschiedliche, speziell dafür geeignete Bindemittel. Der Arbeitsprozess erzeugt eine feine reliefartige Oberflächenstruktur. Wir schaffen thematisch zusammenhängende Reihungen auf Leinwand, Malplatten, Holz und Papier.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt.

Anmeldung unter: 0176 - 42 07 52 05
info@kunstakademieeigenart.de
 


Carola Czempik - das Erste und das Letzte


Freie Akademie Gerlingen, bei Stuttgart, Weiterbildungen in Bildender Kunst
www.fka-gerlingen.de

FREMDE SONNEN

Donnerstag, 19.08. – Sonntag, 22.08.2021
Zeit: jeweils 10 – 17 Uhr

Ein Experiment im Klang – Malerei und Zeichnung auf Leinwand, Malplatten und großem Papier – unter Einbezug von Pigmenten, feinen Gesteinsmehlen und Stiften aller Art zu ausgewählten Musikstücken der malischen Sängerin Fatoumata Diawara

In diesem Kurs hören wir gemeinsam jeden Tag zwei kurze Musikstücke aus dem Werk von Fatoumata Diawara. Die Kompositionen lassen uns eine kraftvolle schwingende Welt erleben, der rauen Biografie der Sängerin zum Trotz. Die Intensität ihrer Stimme begegnet traditionellen afrikanischen Instrumenten wie Kora und Ngoni ebenso wie Perkussionsinstrumenten, E-Gitarre und Schlagzeug. Angeregt wird der Übergang vom konzentrierten Hören in einen langsam sich entwickelnden malerischen Vorgang. Auf den entstehenden malerischen Flächen kann mit Stiften und Pinseln aller Art eingewirkt werden. Das Zusammenwirken von Farbklang und Schwingung des Linienverlaufs werden in diesem Kurs mit besonderer Aufmerksamkeit begleitet und durch die musikalische Unterstützung in zahlreichen Übungen gestützt. Das Angebot richtet sich an alle Teilnehmer*innen, die sich von einer musikalischen Formensprache inspirieren und verwundern lassen möchten.

Wir stellen im Kurs unsere Farben ausschließlich selbst her und loten ihre individuellen Möglichkeiten und Differenzierungen aus. Industriell angefertigte Pigmente sowie unterschiedliche feine und grobe Gesteinsmehle werden in Acryllasuren gebunden. Einen Schwerpunkt bildet der Wachsguss und dessen mannigfaltige mögliche Weiterverarbeitungen. Die Unterstützung eigener künstlerischer Ideen sowie die ausführliche individuelle Beratung stehen im Vordergrund.

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt.

WINTERGARTEN

Samstag, 30.10. – Mittwoch, 03.11.2021
Zeit: Sa. 9:30 – Di. 17:30 Uhr, Mi. 9:30 – 13:00 Uhr

Malerisches Arbeiten mit unterschiedlichen Papieren, farbigen Pigmenten, weißen Ton- und Gesteinsmehlen sowie Wachsguss auf Leinwand und Malplatten

Wir lassen in diesem Kurs die unterschiedlichen Qualitäten des Materials sprechen und experimentieren mit weichen, fließenden, elastischen, rauen und brüchigen Oberflächen. Einen Schwerpunkt bildet unsere Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Papieren, wie Japanpapieren, handgeschöpften Produkten oder einfachen Einwickelpapieren. Wir stellen außerdem eine Papierpulpe her, um eigene Erfindungen zu verwirklichen. Durchgetrocknete Pflanzenfasern können in den Arbeitsprozess Eingang finden. Unter Einbezug von feinen Papieren wird ein schichtartiger Arbeitsprozess begonnen. Einen Schwerpunkt bilden der Wachsguss und dessen mannigfaltige mögliche Weiterverarbeitungen. Mit Spachteln, Holzspeiteln und Stiften können hier neue Erfahrungen gesammelt werden.

Wir stellen im Kurs unsere Farben ausschließlich selbst her und loten ihre individuellen Möglichkeiten und Differenzierungen aus. Industriell angefertigte Pigmente sowie unterschiedliche feine und grobe Gesteinsmehle werden in Acryllasuren gebunden. Die Unterstützung eigener künstlerischer Ideen sowie die ausführliche individuelle Beratung stehen im Vordergrund.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt.

Anmeldung auf der Seite der Akademie
 


Carola Czempik - schmerzt mich nicht

 
 
Impressionen aus früheren Kursen:

Bild 1 Bild 1 Bild 1
Bild 1 Bild 1 Bild 1
Bild 1 Bild 1 Bild 1

 
Arbeitsbeispiele:

Bild 1 Bild 2 Bild 3
Bild 4 Bild 5 Bild 6
Bild 7 Bild 8 Bild 9

Hinweis: Anfragen für private Workshops und Einzelarbeit bitte per Mail an mich persönlich senden.

 

Start | Vita | Ausstellungen | Malerei | Objektbilder | Papierarbeiten | Texte | Aktuell Seitenanfang